Suche
Volleyball-Verband Berlin e.V.
Halle  »  News 

 

News Spielbetrieb

Spielbetrieb, 26.04.2017

An der dritten und finalen Runde des Berliner Landespokals der Männer 2017 nahmen fünf Teams teil: SV Preußen (3. Liga Nord), BV Vorwärts I (3. Liga Nord), VfK Berlin-Südwest (Regionalliga Nordost), SG Rotation Prenzlauer Berg (Regionalliga Nordost) und Berliner VV IV (Bezirksliga).

Ausgerichtet wurde das Turnier vom SV Preußen, die mit hervorragender Organisation zu überzeugen wussten.

Spielbetrieb, 03.04.2017

KSC - Landespokalsieger

Landespokalsieger (Damen): Köpenicker SC II

Berliner Meister (Herren): BV Vorwärts III

Deutscher Vizemeister U18m: Berliner TSC

Jugendpokalsieger U20w: VC Preußen

Herzlichen Glückwunsch!

Spielbetrieb, 13.12.2016

Quelle: Eckhard Herfet

Am Samstag erhielten die BR Volleys bei der „Champions 2016“- Gala die Auszeichnung als beste Mannschaft in Berlin. Gewählt wurden sie durch die Berliner und eine Fachjury. Vorher wurde noch mit einem 3:0 in Königs Wusterhausen die Pflichtaufgabe zur Verteidigung der Tabellenführung erledigt.

In den Berlinern Hallen sind nun die Hälfte aller Spieltage gespielt: Die Damen haben 6 von 11 Spieltagen hinter sich, die Herren ziehen am nächsten Wochenende nach.

Weitere Meister haben sich in beiden Senioren gefunden: Ü31(w): Köpenicker SC, Ü53(m): Helios Berlin und Ü59(m): Rotation Prenzlauer Berg.

In der Jugend holte sich der SCC den ersten Titel der Saison und gewann in der U13 den Jugendpokal.

Allen Teams herzlichen Glückwunsch!

Spielbetrieb, 28.11.2016

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sichtung

Am Samstag lud der Volleyball-Verband Berlin zusammen mit dem Schul- und Leistungssportzentrum Berlin zur Sichtung ein. Etwa 50 Sportlerinnen und Sportler folgten der Einladung und ließen sich auf ihre athletischen und volleyballerischen Fähigkeiten testen. Den besten winkt in den Nächsten Wochen eine Einladung zur Sportschule.

In den Ligen sortieren sich so langsam die Auf-und Abstiegskandidaten. Manch ein Team springt immer noch ohne Niederlage durch die Halle. Am vergangenen Wochenende gelang es RPB IV (Berlin-Liga), TM II (Bezirksliga), SC Baume, BBSC III (beide Bezirksklasse), Buch und Spd IV (beide Kreisliga) die weiße Weste zu verteidigen. Nur Verlierer findet man aber kaum – nur in den Kreisligen der Damen tummeln sich noch Teams ohne Sieg.

Bei den Senioren gibt es die ersten Berliner Meister zu vermelden. BVV (Ü35m), Helios (Ü47m), VfK (Ü49w) sicherten sich den Titel! Herzlichen Glückwunsch!

Spielbetrieb, 07.11.2016

Auch die Berliner Herren-Teams sind nach den Ferien wieder am Start gewesen. Auch die Jugend hat den Spielbetrieb wiederaufgenommen. Bei den Herren in den Berliner Ligen bleibt es spannend. Lediglich die zweite Mannschaft vom DJK konnte die Tabellenspitze verteidigen und ist weiter ohne Punktverlust ein heißer Kandidat auf die Rückkehr in die höchste Berliner Spielklasse. In den anderen drei Ligen gibt es mit dem Berliner TSC (BLL), SV Berlin-Buch (BK) und dem Neu-Einsteiger Friedrichshagener VV (KL) drei neue Tabellenführer. Kurios: In der Bezirksliga gab es dieses Wochenende kein Spiel über 5 Sätze, während in der Bezirksklasse entweder drei schnelle Sätze das Speil entschieden oder über die volle Distanz gegangen wurde.

Am morgigen Dienstag kommt es in der Regionalliga Nordost dann zum Duell um die Tabellenspitze. Um 20 Uhr spielen die noch ungeschlagenen Teams RPB II gegen TM in der Sredzkistr. gegeneinander.

Spielbetrieb, 31.10.2016

Foto (c): Eckhard Herfet

Die Herbstferien neigten sich dem Ende und schon ging es für viele wieder in die Halle.

In Berlin stand in vielen Ligen der dritte Spieltag. Die Damen des SC Baume verteidigten ihre makellose Bilanz und führen die Bezirksklasse A weiter ohne Satzverlust an. Selbiges gelang auch BVV V in der Kreisliga A. Für die BR Volleys war die letzte Woche recht erfolgreich. Im Pokal setzte man sich in einem spannenden Spiel mit 3:1 gegen die Rhein-Main Volleys durch, am Sonntag folgte ein 3:0 gegen Lüneburg.

Spielbetrieb, 17.10.2016

Nach dem zweiten Spieltag zeichnet sich eine spannende Saison in den Herren-Ligen ab. Allen voran die höchste Berliner Spielklasse: In der Berlinliga Herren hat nun jedes Team schon mindestens ein Spiel gewonnen - aber auch eins verloren.

Für das Berliner Top-Team, die Berlin Recycling Volleys, startete die Saison nicht allzu erfolgreich. Im neuen Volleyball Supercup unterlagen die Berliner dem Dauerrivalen aus Friedrichshafen deutlich mit 0:3. Durchmischt waren die Ergebnisse in den Dritten und den Regionalligen.

Spielbetrieb, 11.10.2016

Nach dem zweiten Spieltag und vier gespielten Spielen in den Damen-Ligen in Berlin zeichnen sich die ersten Tendenzen ab. Vier Mannschaften haben weiterhin eine weiße Weste. TSV TM II (BLL), Baume (BK-A) und die beiden Kreisliga-B-Mannschaften BVV VI und VCRM III haben bislang noch keinen Satz verloren.

Für die Teams in den überregionalen Ligen gab es Siege und Niederlagen.

Spielbetrieb, 06.10.2016

Die Saison läuft sich langsam warm – für den Berliner Damen-Spielbetrieb steht der zweite Damenspieltag auf dem Programm und auch in der männlichen Jugend stehen Spieltage auf dem Plan.

Auch in den oberen Ligen sind die Berliner Teams unterwegs – geballt mit ner Menge Heimspielen zum Besuchen und anfeuerm. Die zweite Mannschaft des KSC macht den Berliner Vereinsmitgliedern dabei ein besonderes Angebot.

Spielbetrieb, 03.10.2016

Während es in der der Bezirksliga und Kreisliga nur zwei bzw. drei Spiele mit mehr als drei gespielten Sätzen gab, ging es in der Berlin-Liga deutlich enger zu: Keines der 9 Spiele endete „zu Null“. Mit dem Vfk Südwest II (BL), TSV Wedding I (BL), DJK Westen I (BL), Berliner TSC III (KL) und Friedrichshagener VV (KL) können sich fünf Teams über eine weiße Weste freuen…

Auch überregional waren Berliner Teams im Einsatz: mit einem 3:1 im Derby gegen den Marzahner VC hat der TSV Tempelhof-Mariendorf in der Regionalliga Damen die Tabellenführung übernommen.

Kontakt

Gerhard Siebert

» Mail

© 2017 Volleyball Verband Berlin e. V.