Suche
Volleyball-Verband Berlin e.V.
 

Aktuelles

Spannung in den Berliner Herren Ligen

Nach dem zweiten Spieltag zeichnet sich eine spannende Saison in den Herren-Ligen ab. Allen voran die höchste Berliner Spielklasse: In der Berlinliga Herren hat nun jedes Team schon mindestens ein Spiel gewonnen - aber auch eins verloren.

Für das Berliner Top-Team, die Berlin Recycling Volleys, startete die Saison nicht allzu erfolgreich. Im neuen Volleyball Supercup unterlagen die Berliner dem Dauerrivalen aus Friedrichshafen deutlich mit 0:3. Durchmischt waren die Ergebnisse in den Dritten und den Regionalligen.

Berlin

Ganz spannend geht es auch diese Saison wieder in der Berlinliga zu. Alle Teams haben bereits mindestens drei Punkte auf dem Konto – und der Tabellenführer vom Berliner TSC nur 9 von 12 möglichen. Spannung ist also in allen weiteren Spielen garantiert. Die fehlenden 3 Spiele vom ersten Spieltag finden am 30. Oktober statt und werden das aktuelle Tabellenbild nochmal ordentlich durcheinandermischen.

Auch die Spitzenreiter der Bezirksklasse (Rot. Prenzlauer Berg V und SV Berlin-Buch) und TSV GutsMuths in der Kreisliga haben am Wochenende den ersten Punkt abgeben müssen.

Lediglich in der Bezirksliga sind zwei Teams noch ungeschlagen. Neben dem TSV Wedding ist dies der Absteiger aus der letzten Saison, DJK Westen II. Letztere ist auch noch ohne Satzverlust.

Ligamanager VVB

Bundesligen

Das Internet.TV Magazin BEST OF FIVE blickt in seiner aktuellen Ausgabe auf das erste Gipfeltreffen der BR Volleys mit den Häflern vom Bodensee in der neuen Saison zurück.

Videobericht (YouTube)

In der zweiten Bundesliga mussten die Köpenickerinnen eine ganz lange Reise nach Leverkusen antreten. Nach Hause ging es leider ohne einen Satzgewinn.

Dritte Liga Nord

Bei den Damen gewann die Mannschaft von RPB ihr Auswärtsspiel nach zuletzt zwei 0:3-Niederlagen etwas überraschend deutlich mit 3:0 in Potsdam. Genauso deutlich setzte sich auch der BBSC bei WiWa Hamburg durch und durfte drei Punkte aus der Hansestadt entführen. Für den Nachwuchs vom VCO Berlin gab einen Sieg und eine Niederlage. Nachdem Samstag gegen den bislang ohne Satzverlust an der Tabellenspitze stehenden VSV Havel Oranienburg es zu einem Satzgewinn reichte, waren es am Sonntag gleich drei Sätze die gewonnen wurden. Da auch zwei gegen Erkner verloren wurden landeten nur zwei Punkte auf dem Konto.

Einen Punkt mehr holten sich die Jungs vom VCO beim TKC Wriezen. In einem engen und etwas hitzigen Spiel sicherten sich das Nachwuchsteam nun schon den dritten Sieg im vierten Spiel. Ungeschlagen in der Dritten Liga Nord Männer ist auch weiterhin der SV Preußen. Im Derby gegen den BVV setzten sich die Preußen Volleys mit einem 3:0 durch. Mit der dritten 0:3-Niederlage in Folge musste der TSV Spandau seine Heimreise aus dem fernen Kiel antreten und steht somit weiterhin auf einem Abstiegsplatz.

Bericht RPB I (Facebook)

Bericht BBSC

Regionalliga Nordost

Auch in der Regionalliga gab es vom drei Siege und zwei Niederlagen für die Berliner Teams. Deutlich setzten sich Tempelhof-Mariendorf und RPB II sich in der Damen-Liga mit 3:0 gegen die Gegnerinnen aus Spandau und Cottbus durch. TM setzte sich somit wieder an die Tabellenspitze. RPB gehört zu den Verfolgern und ist nach nun zwei Spielen weiterhin ohne Satzverlust. Bei den Herren waren die zweite vom BVV und RPB am Start. Für den BVV II heißt leider weiter warten auf den ersten Sieg. Zu Hause gegen Spremberg reichte es leider auch nicht für einen Satzgewinn. Besser machten es die RPB-Herren im einem spannenden Spiel gegen Wittenberg, nach dem der anfängliche 0:1-Satzrückstand zu einem 2:1 gedreht wurde, musste die Männer dann doch den Umweg über den Tie-Break nehmen um das Spiel zu gewinnen.

Bericht TSV TM (Facebook)

VVB News vom 17.10.2016

VVB

© 2017 Volleyball Verband Berlin e. V.