Suche
Volleyball-Verband Berlin e.V.
 

Aktuelles

40. Deutsche Gehörlosen Volleyballmeisterschaft in Berlin

Die Berliner Gehörlosen Volleyballmannschaft richtete die deutsche Meisterschaft am 25. + 26.03.2017 in der Sporthalle OSZ Gastgewerbe in der Hansastraße aus.

3 Damenmannschaften: GSV Zwickau, GTSV Essen und Berliner GSV und 4 Herrenmannschaf-ten: GSV Düsseldorf, Berliner GSV, GTSV Frankfurt und GSV Zwickau traten bei der 40. Deutschen Meisterschaft gegeneinander an.

Die Männer aus Berlin mussten im ersten Spiel gegen den Titelverteidiger GSV Zwickau antreten und gewannen mit 3:1.

Auch gegen Frankfurt wurde mit 3:0 gewonnen. Im entscheidenden Spiel Berlin gegen Düsseldorf wurde tatkräftig um den Titel gekämpft. Die Zuschauer wurden mit einem schnellen und spannen-den Volleyballspiel bestens unterhalten. Der Sieg ging an die Hauptstädter, obwohl wirklich jeder Satz knapp umkämpft war.

Die Berliner Gehörlosenmannschaft hat seit 2010 schon insgesamt 4 Titel geholt.

Die Berliner Frauenmannschaft kämpfte und hielt gut mit. Doch bedauerlicherweise konnten sie keine Siege gegen Zwickau und Essen verzeichnen und verloren beide Spiele mit 0:3.

Ein Dank geht an Ronny Linke, der als Schiedsrichter für alle Männer-Spiele gepfiffen hat.

Für Ronny Linke war es sicher ungewohnt zu sehen, dass auf dem Spielfeld nur gebärdet wurde, statt sich gegenseitig anzuschreien.

Weitere Infos gibt es auch auf der Homepage.

www.bgsv-volleyball.de

www.dgs-vb.de

VVB News vom 12.04.2017

Maik Fischer

© 2017 Volleyball Verband Berlin e. V.