Suche
Volleyball-Verband Berlin e.V.
 

Aktuelles

Berliner TSC wird Deutscher Vizemeister in der U18

Durch eine spiel- und kampfstarke Leistung konnte die junge Mannschaft des Berliner TSC, bis ins Finale der Deutschen Meisterschaft U18 im Volleyball vordringen. In der Gruppenphase wurden alle drei Spiele gewonnen.

Höhepunkt war hier das Gruppenfinale gegen die starken Krifteler aus Hessen. Der erste Satz war dann wohl auch der beste im ganzen Turnier und verschaffte der Mannschaft den notwendigen Respekt für den Gruppensieg und dem direkten Einzug ins Viertelfinale.

Hier konnte der USC Magdeburg mit einer konzentrierten Leistung 2 : 0

bezwungen werden. Der nächste Gegner war ein alter Vertrauter. Den TSV Grafing aus Bayern hatten die Jungs schon in der Vorrunde mit 2 : 1 besiegt. So konnte die Mannschaft von ihren Trainern taktisch gut eingestellt werden und die Vorgaben gut umsetzen. Ein deutlicher 2 : 0 Sieg war die Folge und die Freude über das Erreichen des Finales der Deutschen Meisterschaft groß.

Hier wartete mit dem ASV Dachau die stärkste Jahrgangsmannschaft Deutschlands, die schon in der U14 und U16 Deutscher Meister waren. Die BTSCer versuchten besonders im ersten Satz und zu Beginn des zweiten kämpferisch gegenzuhalten. Aber der Aufschlags- und Angriffsdruck des Bayernmeisters war für die mit mehrheitlich jüngeren Spielern angetretenen Berliner dann doch zu groß.

Für den BTSC spielten von rechts nach links gesehen folgende Spieler:

Anton Frank - Kapitän u. Mittelblocker; Eric Brux - Diagonalspieler;

Moritz Eckardt - Annahme/Außen; Max Backhaus - Diagonal mit Annahme;

Jonas Lind - erster Zuspieler; Samir Ismailovic - Mittelblocker;

Erik Röhrs - Annahme/Außen; Mats Hannemann - Universalspieler;

Leonardo Agbortabi - Annahme/Außen; Laurin Tackmann - Libero;

Jonas Brauns - zweiter Zuspieler; Jonas Herzog - Mittelblocker;

Co - Trainer Stephan Eckardt; Trainer Michael Lenck

VVB News vom 03.04.2017

Michael Lenck - BTSC

© 2017 Volleyball Verband Berlin e. V.